Vorbericht: Japan-Tage der MLU

Im Laufe der nächsten Tage gibt es voraussichtlich drei aktuelle Blog-Einträge zu den Japan-Tagen 2011 der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. In diesem Vorbericht sollen kurz die Termine angerissen werden:

Mittwoch, 29.06.2011

Am heutigen Mittwoch beginnen die Japan-Tage der MLU um 16:15 Uhr mit feierlichen Eröffnungsworten. Die Reden werden am Universitätsplatz im Hallischen Saal in der Burse zur Tulpe zu hören sein.

 

Die Grußworte werden vom Rektor der MLU Prof. Dr. Udo Sträter und der Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Cornelia Pieper (MdB) gesprochen. Darauf folgen drei Festreden zum Rahmenthema "Japan und Wissenschaft":

  • Japan als Partner geisteswissenschaftlicher Forschung, gehalten von Prof. Dr. Gesine Foljanty-Jost, der Prorektorin für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs der MLU
  • Japan als Partner naturwissenschaftlicher Forschung, gehalten von Prof. Dr. Jörg Kreßler, MLU
  • Deutsch als Fremdsprache in Japan, gehalten von Prof. Dr. phil. habil. Ursula Hirschfeld, MLU

Die Veranstaltung wird planmäßig gegen 17:45 Uhr enden, so dass man eine halbe Stunde später bei Interesse den Japanisch-Schnupperkurs von Chiyo Stang (DJG Halle-Saalekreis e.V.) im Melanchtonianum im Hörsaal XVIII  besuchen kann. Der Schnupperkurs findet von 18:15-19:45 Uhr statt und wird sowohl am Donnerstag als auch am Freitag nochmals angeboten.

 

Von 10-20 Uhr können Sie sich außerdem über Informationstische und Fotoausstellungen mit folgenden Vereinen und Institutionen im Foyer des Audimax vertraut machen:

  • Botschaft von Japan in Deutschland
  • Japan Society for the Promotion of Science (JSPS)
  • The Japan Foundation (mit dem deutschen Goethe-Institut vergleichbar)
  • Deutsch-Japanischer Wirtschaftskreis e.V.
  • Deutsch-Japanische Gesellschaft Halle-Saalekreis e.V.
  • Akademisches Auslandsamt

Donnerstag, 30.06.2011

Die Feierlichkeiten finden am Donnerstag am Weinberg-Campus (Nähe Heide) statt. Zwischen 9 und 13 Uhr werden halbstündige Vorträge zu biochemischen Themen im Pharmazie-Hörsaal angeboten.

 

Von 14-16 Uhr folgt im gleichen Hörsaal eine Podiumsdiskussion um das Thema Forschen und Promovieren in Japan unter Leitung von Prof. Dr. Dr. Joachim Ulrich, MLU. An der Diskussion nimmt unter anderem The Japan Foundation teil, die japanische Gesellschaft für naturwissenschaftliche Promotion.

 

Anschließend wird im selben Hörsaal wieder der Japanisch-Schnupperkurs von Chiyo Stang angeboten.

 

Am Abend folgt die Film-Vorführung Ashes to Honey (USA 2011/JP 2010) als Original mit englischen Untertiteln. Der Dokumentarfilm wird von 18:15 Uhr bis 20:15 Uhr im Pharmazie-Hörsaal gezeigt. Die zentralen Themen des Films sind dabei die Möglichkeiten und die Zukunftsperspektive der Verwendung regenerativer Energiequellen samt eines umfassenden Vergleichs des japanischen und des schwedischen Energieversorgungsmodells.

 

Von 09-20 Uhr können Sie sich außerdem über Informationstische und Fotoausstellungen mit folgenden Vereinen und Institutionen in der Pharmazie des Weinberg-Campus vertraut machen:

  • Botschaft von Japan in Deutschland
  • Japan Society for the Promotion of Science (JSPS)
  • The Japan Foundation (mit dem deutschen Goethe-Institut vergleichbar)
  • Deutsch-Japanischer Wirtschaftskreis e.V.
  • Deutsch-Japanische Gesellschaft Halle-Saalekreis e.V.
  • Akademisches Auslandsamt

Freitag, 01.07.2011

Passend zur langen Nacht der Wissenschaften finden alle Veranstaltungen am späten Abend am Universitätsplatz im Melanchtonianum statt.

 

Bereits ab 18 Uhr hält die Universität ein buntes Programm für jeden Interessenten bereit:

  • Ausstellung von japanischem Kinderspielzeug und Kinderbüchern
  • Kalligrafie
  • Namen schreiben auf Japanisch
  • Sushi-Verkauf  durch die Institutsgruppe der Japanologie
  • Teegarten

Das kulturelle Programm findet sowohl im Sitzungsssaal des Melanchtonianums als auch auf dem Universitätsplatz selbst statt. Zusätzlich können Sie wieder von 18:15 Uhr bis 19:45 Uhr im Hörsaal XV letztmalig den Japanisch-Schnupperkurs von Chiyo Stang besuchen.

 

Bleiben Sie in diesem Hörsaal, so können Sie im Anschluss dem Panel zum Thema Nachbeben - Atomkraft und Bürgergesellschaft in Japan beiwohnen. Dieses findet von 20:00 bis 22:00 Uhr unter der Leitung von Daniel Kremers vom Internationalen Graduiertenkolleg "Formenwandel der Bürgergesellschaft - Deutschland und Japan im Vergleich" statt. Sprecher sind:

  • Prof. Dr. David Chiavacci, Mercator-Professor für sozialwissenschaftliche Japanologie im Ostasiatischen Seminar der Universität Zürich
  • Prof. Dr. Gesine Foljanty-Jost, Prorektorin für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs, Professorin für Japanologie, insb. Wirtschaft, Politik und Gesellschaft des modernen Japans der MLU
  • Emi Kawaguchi-Mahn, Autorin aus Stuttgart
  • PD Dr. Lutz Mez vom Forschungszentrum für Umweltpolitik der FU Berlin

 

Das Panel wird durch den Dokumentarfilm Rokkasho Rhapsody (JP 2006) abgerundet. Dieser ist von 22-24 Uhr im Hörsaal XV als Original mit englischen Untertiteln zu sehen und handelt vom Protest gegen den Bau der Wiederaufbereitungsanlage Rakkosho. Zusätzlich werden darin die Langzeitfolgen für die Bevölkerung aufgezeigt.

 

Von 12-01 Uhr können Sie sich außerdem über Informationstische und Fotoausstellungen mit folgenden Vereinen und Institutionen im Sitzungssaal des Melanchtonianums vertraut machen:

  • Botschaft von Japan in Deutschland
  • Japan Society for the Promotion of Science (JSPS)
  • The Japan Foundation (mit dem deutschen Goethe-Institut vergleichbar)
  • Deutsch-Japanischer Wirtschaftskreis e.V.
  • Deutsch-Japanische Gesellschaft Halle-Saalekreis e.V.
  • Akademisches Auslandsamt

Japan in Halle wird für Sie voraussichtlich über ausgewählte Programmpunkte der Japan-Tage der MLU berichten. Zu jedem Veranstaltungstag wird ein Blog-Eintrag mit Nachberichterstattung und nach Möglichkeit auch weiteren Hintergrundinformationen und/oder exklusiven Interviews erfolgen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Sa

19

Jan

2013

Veranstaltungstipps und Informationen

Zu Beginn des Jahres gibt es bereits jetzt zwei Veranstaltungstipps. Außerdem lesen Sie, warum es mit Japan in Halle in letzter Zeit nicht weitergeht und wie Sie helfen können, dies zu ändern.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

25

Mai

2012

Kurz notiert

Japan in Halle befindet sich derzeit aus beruflichen Gründen in einer längeren Pause. Trotzdem gibt es hiermit ein paar Hinweise auf kommende Termine und kleine Änderungen rund um Japan in Halle und Umgebung:

mehr lesen 1 Kommentare

Mi

28

Sep

2011

"Viertelpoet": Von Musik, Spenden und Fukushima

Für Kurzentschlossene gibt es heute Abend (28.09.2011) von 17 bis 20 Uhr einen neuen Termin: Die hallesche Folk-Band "Viertelpoet" veranstaltet auf dem Marktplatz ein Benefizkonzert für die Opfer der Atomkatastrophe von Fukushima.

mehr lesen 3 Kommentare

Di

06

Sep

2011

Vorbericht: Bitterfelder Manga Convention (BiMaCo)

Nach einer ungeplanten, aber leider nötigen Sommerpause gibt es hiermit gleich einen Veranstaltungshinweis - die 1. Bitterfelder Manga Convention am 10. September 2011. Noch fehlende Berichterstattungen werden in Kürze nachgereicht.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Mi

29

Jun

2011

Vorbericht: Japan-Tage der MLU

Im Laufe der nächsten Tage gibt es voraussichtlich drei aktuelle Blog-Einträge zu den Japan-Tagen 2011 der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. In diesem Vorbericht sollen kurz die Termine angerissen werden:

mehr lesen 0 Kommentare

Di

21

Jun

2011

Auf in die sozialen Netzwerke!

In Zeiten der sozialen Netzwerke ist es fast schon normal, dass jede noch so kleine Vereinigung eine Anbindung an die großen Portale der sozialen Medien hat - so nun auch das Japan in Halle-Projekt.

mehr lesen 1 Kommentare

So

12

Jun

2011

Zen-Dojo Halle: Auf dem Weg zur Erleuchtung

"In unserer verwirrten Welt Zen zu üben bedeutet, zur wahren Dimension der Menschen zurückzukehren und  das grundlegende Gleichgewicht seiner Existenz wiederzufinden" - diese Worte stammen von Taisen Deshimaru, der Leitperson des Soto-Zen, welchem sich der "Zen-Dojo Halle e.V." widmet.

 

mehr lesen 0 Kommentare

So

05

Jun

2011

Spendenaufruf des Verbands der DJGn

An die Mitglieder und Freunde der Deutsch–Japanischen Gesellschaften

 

Eine Naturkatastrophe ungeahnten Ausmaßes hat Japan getroffen. Schmerzhafte Verluste an Menschenleben und Zerstörung materieller Werte,  die in Ihrer Größenordnung noch gar nicht abgeschätzt werden können, sind zu beklagen. Hilfe von außen kommt in dieser Lage besondere Bedeutung zu.

mehr lesen 0 Kommentare